Flexibles Versorgungssystem

3/14/2017
Waldachtal

Bei Produktionsgebäuden, vor allem wenn diese vermietet werden, wird bereits im Planungsprozess der gesamte Lebenszyklus betrachtet. Bei industriellen Fertigungen hingegen geht der Trend zu immer kürzeren Produktionszyklen. Ein modular aufgebautes Produktionslayout ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die effiziente Fertigung. Dies wird erreicht durch ein optimales Zusammenspiel zwischen Betriebsprozessen und der Technischen Gebäudeausrüstung. Deshalb ist die flexible und kostengünstig veränderbare Technische Gebäudeausrüstung wie das fischer SaMontec Installationsraster ein Erfolgsfaktor in der Fabrik der Zukunft. Vor allem bei der gesamten Betrachtung des Lebenszyklus eines Produktionsgebäudes ist das Installationsraster gegenüber einer herkömmlichen Deckeninstallation deutlich wirtschaftlicher. Bereits bei weniger als zwei Positionswechseln der angeschlossenen Anlagen, Maschinen und Arbeitsstationen rechnen sich die höheren Einmalkosten bei der Installation.

Mit Montageschienen und Spezialbefestigungen aus dem Programm fischer SaMontec wird mit dem Installationsraster eine Betriebsmittelebene oberhalb der Produktionsebene geschaffen. In Abhängigkeit der notwendigen Flächenlasten wird ein Rastermaß von 3 m bis 1,5 m ermittelt. Das Installationsraster kann dabei bis zu 8 kN Last an einem Befestigungspunkt aufnehmen.

Die Rohre für die Trinkwasserinstallation, Lüftungs-, Heizungs- oder Kühlwasserleitungen, Daten- und Stromkabel, aber auch Versorgungsleitungen für Druckluft, technische Gase, Abluft oder Prozessflüssigkeiten werden auf dieser Ebene verlegt. Das Installationsraster erhöht Dank der gegenüber einer herkömmlichen Deckeninstallation kürzeren Versorgungswege und Dank der hydraulischen Optimierung durch die Ringversorgung die Energieeffizienz der Medien. In das Installationsraster lassen sich zudem abgehängte Decken, Kühl- und Lüftungselemente, Leuchten, Kameras oder Schallschutzelemente architektonisch anspruchsvoll integrieren.

Das Installationsraster bietet damit auf der gesamten Produktionsfläche Befestigungsmöglichkeiten für Medienanschlüsse. Die standardisierte Anordnung der Installation reduziert bei Änderungen des Produktionslayouts die Kosten und Zeit bei der Planung und Umrüstung. Diese Flexibilität unterstützt zukunftsweisende Konzepte wie Plug & Produce, die synergetische und die betriebsbegleitende Fabrikplanung.

Das fischer SaMontec Installationsraster eignet sich für Neubauten, aber auch bei Nutzungsänderungen oder bei Sanierungen bestehender Bauwerke zur nachträglichen Installation. Dank der modularen Bauweise können Kosten- und Zeitaufwand bei einer Erweiterung klar beziffert werden.

Die Experten bei fischer unterstützen bei Projekten zudem durch umfangreiche Serviceleistungen während der Planungs- und Ausführungsphase bis zur Inbetriebnahme vor Ort. Die Erstellung projektbezogener LV-Texte, die Dimensionierung der Befestigungstechnik oder der statische Nachweis zählen ebenso dazu wie die Festpunktbemessung, die Erstellung von Detailzeichnungen und Stücklisten.

cd-8cc8ccd64-k2sst