Zahlen, Daten, Fakten

Rechtsform

fischer Holding GmbH & Co. KG

Hauptsitz

72178 Waldachtal

Führung

Professor E.h. Senator E.h. E.h. Dipl.-Ing. (FH) Klaus Fischer

Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung

Unternehmensbereiche

fischer Befestigungssysteme
fischer automotive systems
fischertechnik
fischer Consulting

Bruttoumsatz

755 Mio. Euro

Stand: Ende 2016

Mitarbeiter weltweit

4.600

Stand: Ende 2016

Export

Vertrieb in über 100 Ländern

Landesgesellschaften

46 Landesgesellschaften in 34 Ländern

Argentinien, Belgien, Bulgarien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Indien, Italien, Japan, Kroatien, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Philippinen, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Singapur, Slowakei, Spanien, Südkorea, Thailand, Tschechien, Türkei, Ungarn, USA, Vereinigte Arabische Emirate

Produktionsstandorte

Produktionsstandorte in 7 Ländern

Argentinien, Brasilien, China, Deutschland (Waldachtal, Horb, Freiburg, Denzlingen), Italien, Tschechien, USA

Schutzrechte

über 1.500

Aus der Belegschaft der Unternehmensgruppe fischer werden 20-mal mehr Patente pro Mitarbeiter angemeldet als im Durchschnitt der deutschen Wirtschaft.



Historie

1948

Gründung durch Artur Fischer

1949

Erfindung des ersten Synchron-Blitzgeräts

1958

Erfindung des S-Dübels

1961

Gründung der ersten Landesgesellschaften in Brasilien und Frankreich

1965

Einführung fischertechnik

1958 kam der bis heute erfolgreiche S-Dübel auf den Markt.
Hinter den Produkten von fischertechnik steckt die Philosophie: "Technik spielerisch begreifen."

1972

fischer hat erstmals über 1.000 Mitarbeiter

1975

Erfindung des Injektionssystems FI M

1979

Neubau des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Tumlingen

1980

Übernahme der Geschäftsleitung durch Klaus Fischer

1.480 Mitarbeiter

Umsatz: 160 Millionen Mark

1982

Einführung fischer CBOX (später fischer automotive systems)

1986

Markteinführung des fischer Zykon-Systems (erstes Hinterschnittsystem in Beton)

1987

Einführung des fischer Leitbilds

1990

Klaus Fischer übernimmt die Mehrheit am Unternehmen

Gründung der zehnten Landesgesellschaft (Belgien)

Das im Jahr 1993 übernomme Werk in Emmendingen befindet sich heute in Freiburg.
In Denzlingen werden die chemischen Befestigungssysteme von fischer produziert.

1993

Übernahme der Upat GmbH & Co. KG (Emmendingen)

1996

Umsatz überschreitet die 500-Millionen-Mark-Grenze

Klaus Fischer erhält die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg

1997

Übernahme der ROCCA Bauchemie GmbH & Co. KG

Eröffnung der Produktion in Taicang (China)

Klaus Fischer wird zum Ehrensenator der Universität für Bodenkultur in Wien ernannt

1998

Ausbildungs-Oskar der deutschen Wirtschaftsjunioren

Aufnahme der Produktion im tschechischen Ivanovice

Übernahme fischer Italia S.r.l. zu 100 Prozent

1999

Einweihung des neuen Werks für chemische Produkte in Denzlingen

Klaus Fischer wird zum Ehrensenator der Universität Stuttgart ernannt

2000

Eröffnung der automotive Entwicklungs- und Produktionsstätte in Auburn Hills (USA)

Am fischer automotive systems Standort in Horb werden kinematische Systeme für den Fahrzeuginnenraum entwickelt.
Die fischer Consulting optimiert Prozesse nach der japanischen KAIZEN-Philosophie.

2001

Gründung fischer automotive systems GmbH (jetzt: GmbH & Co.KG)

Klaus Fischer erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Einführung Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

2002

Eröffnung des neuen fischer automotive systems Werks in Horb

2003

Gründung fischer Deutschland Vertriebs GmbH

2004

Gründung fischer Consulting GmbH (Prozessberatung)

2007

Klaus Fischer wird zum Ehrenprofessor der Tongji Universität, Shanghai ernannt

2008

Auszeichnung „Fabrik des Jahres – Deutscher GEO Award“ für den Standort Denzlingen

Auszeichnung „Automotive Lean Production Award“ für den Standort Horb

2009

Klaus Fischer wird mit dem Stadtsiegel von Padua ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung der Universitätsstadt

Klaus Fischer erhält den „Award of Excellence“ des CLUB 55 European community of experts in marketing and sales

Einführung des Schraubensortiments

Nicht nur Dübel, sondern auch Schrauben fertigt der Befestigungsspezialist fischer.
Die nachhaltigen fischer greenline Produkte sind durch ihre grüne Farbe erkennbar.

2010

Kompetenzpreis für Innovation und Qualität Baden-Württemberg 2010

2011

Jörg Klaus Fischer übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung

"Ausbildungs-Ass"-Förderpreis der Jungen Deutschen Wirtschaft für ein hervorragendes Ausbildungskonzept

2012

Klaus Fischer wird in die "Hall of Fame" der Familienunternehmen aufgenommen

Jörg Klaus Fischer verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen, Klaus Fischer übernimmt wieder die operative Führung

Klaus Fischer erhält den DiY-Lifetime-Award, die höchste Auszeichnung, die die Baumarkt-Branche in Deutschland zu vergeben hat

2013

Klaus Fischer wird mit der Grashof-Denkmünze, der höchsten Auszeichnung des VDI geehrt

2014

Produkteinführung greenline: fischer bietet als erster Hersteller Befestigungsprodukte aus über 50 Prozent nachwachsenden Rohstoffe an

2015

Produkteinführung DUOPOWER: Zwei-Komponenten-Dübel aus Kunststoff, der selbstständig entscheidet, ob er im Baugrund spreizt oder klappt

Auszeichnung „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „Hervorragendes Produktionssystem“ für alle deutschen Standorte

Mit dem DUOPOWER zeigt fischer, dass Revolutionen auch bei Dübeln noch möglich sind.
Für sein "Hervorragendes Produktionssystem" wird fischer an allen deutschen Standorten ausgezeichnet.

2016

Klaus Fischer erhält den Global DIY-Lifetime Award.

Die internationalen Handels- und Herstellerverbände EDRA und Fediyma zeichnen mit diesem weltweiten Award sein Lebenswerk und seinen „herausragenden Beitrag für die weltweite Heimwerker-Branche“ aus 2016

Der Club 55 „European Community of Experts in Marketing and Sales“ würdigt Prof. Klaus Fischer im November 2016 mit dem „Lifetime Award“ für sein Lebenswerk