Innovationen verankern

Unternehmensgruppe fischer auf der Weltleitmesse BAU

Wichtiger Impulsgeber der Baubranche ist vom 17. bis 22. April wieder die BAU in München. In Halle A1, Stand 329 zeigt die Unternehmensgruppe fischer auf 217,5 m² eine Auswahl an Neuheiten und Klassikern aus ihrem Programm an Befestigungslösungen. An Beratungsstationen thematisiert fischer digitale Services und weitere Möglichkeiten der Unterstützung bei Projekten. Teststationen, Shows und Aktionen bieten kurzweilige und informative Erlebnisse am Messestand. Seinen großen Auftritt hat dabei auch der neue fischer Befestigungsroboter BauBot.

„Nach der langen, herausfordernden Zeit hoffen wir auf eine aussagekräftige BAU mit vielen Ausstellern und Gästen“, sagt Michael Geiszbühl, Geschäftsführer fischer Deutschland Vertriebs GmbH und Regionalgeschäftsführer Zentraleuropa. „Wir freuen uns sehr darauf, Besucher an unserem Messestand zu begrüßen und zu unseren Befestigungsinnovationen zu informieren. Der persönliche Austausch mit neuen Interessenten und langjährigen Kunden vor Ort ist für uns sehr wertvoll.“ 

Highlight am fischer Messestand ist dabei unter anderem der neue fischer Befestigungsroboter BauBot, der den Besuchern in einer moderierten Vorstellung nähergebracht wird. In einer bisher weltweit einzigartigen Weise übernimmt der vollautomatische Helfer auf der Baustelle die Bohrlocherstellung und Installation der fischer Befestigungslösungen in Böden sowie an Decken und Wänden. Zudem können Besucher in einem fischer Akademie Bereich Produkte selbst ausprobieren und in Vorführungen live erleben. 

An Beratungsstationen präsentiert fischer Innovationen mit dem Fokus auf dem Projektgeschäft. Dazu zählt das neue Cloudmodul fischer Construction Monitoring innerhalb des Portals myfischer zum digitalen Verwalten von Bauprojekten, das mit der PRO App oder als Web-Anwendung genutzt werden kann. Mit dieser Softwarelösung lassen sich in Kombination mit den innovativen sensorintegrierten fischer Produkten SensorAnchor und SensorDisc erstmals aktuell in Befestigungen herrschende anliegende Kräfte auslesen. Digitale Lösungen präsentiert der Aussteller zusätzlich mit seinen Dienstleistungen und Daten für Building Information Modeling (BIM) sowie der fischer Bemessungssoftware FiXperience. 

Für das Projektgeschäft zeigt fischer zusätzlich innovative Lösungen für nachträgliche Bewehrungsanschlüsse. Hinzu kommt die erste WHG-konforme Verankerung mit Bauartgenehmigung (entsprechend Wasserhaushaltsgesetz). Außerdem zu sehen sind die fischer Ankerschienensysteme für zahlreiche Befestigungsaufgaben im Projektgeschäft. Die neue Ankerschienengeneration InnoLock FES definiert neue Maßstäbe hinsichtlich Leistungsfähigkeit.

Zudem präsentiert fischer seine intelligenten Dübel mit innovativer Materialkombination aus der fischer DuoLine mit dem neuen Langschaftdübel DuoXpand. Im Bereich Stahl zeigt der Aussteller sein UltraCut FBS II Betonschraubensortiment. Mit den Ausführungen FBS II 6-10 präsentiert fischer dabei die weltweit ersten Betonschrauben, die jetzt auch gemäß Europäisch Technischer Bewertung (ETA) in Mauerwerk eingesetzt werden können. Die neue Justierscheibe FSW ermöglicht zudem in Verbindung mit der FBS II 10 US gvz das schnellere und einfachere Justieren und Ausrichten von Schwellen und Balken. Zusätzlich wird die neue Generation des fischer Bolzenanker-Programms ausgestellt. Ebenfalls zu sehen ist der neue selbstschneidende Hinterschnittanker FSU für Anwendungen, bei denen höchste Lasten und Sicherheiten gefordert werden. 

An chemischen Befestigungslösungen zeigt fischer mit seinem FIS V Zero den ersten Injektionsmörtel, dessen Rezeptur ohne Gefahrstoffkennzeichnung auskommt. Zudem präsentiert der Aussteller mit seinem Universalmörtel FIS V Plus den ersten universell anwendbaren Injektionsmörtel mit einer bewerteten (ETA) Lebensdauer von 100 Jahren in Beton. Außerdem zu sehen: Das Abstandsmontagesystem TherMax in den Größen 12 und 16, das in Kombination mit dem FIS V Plus nahezu wärmebrückenfreie Befestigungen durch Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) hindurch im Traggrund ermöglicht. 

Aus dem Bereich Schrauben zeigt fischer die neue Generation an fischer Vollgewindeschrauben PowerFull II in den Durchmessern 8-10 mm für Verbindungen von tragenden Holzkonstruktionen, die sich für besonders hohe Lastbereiche eignet, die Montage beschleunigt und das Spaltverhalten reduziert. Zudem werden die Spanplattenschrauben PowerFast II und die neue Justierschraube FAFS ausgestellt. 

Außerdem präsentiert fischer neue Tools für die Direktbefestigung. Gasbetriebene Setzgeräte beschleunigen und vereinfachen das sichere Befestigen in Beton und Stahl (Setzgerät FGC 100) sowie in Holz (Setzgerät FGW 90F). Am Messestand vertreten ist auch der Bereich fischer Fassadensysteme – Komplettlösungen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden. Ebenfalls vor Ort ist die fischer Consulting, die Unternehmen, wie beispielsweise Handwerksfirmen, bei der Prozessoptimierung begleitet. 

Zusätzlich bindet das Unternehmen Teile der Markenkampagne ein, die es mit seinem neuen Markenbotschafter Jürgen Klopp startete. Auf Bildschirmen am Messestand sind die TV-Werbespots mit dem FIFA-Welttrainer der Jahre 2019 und 2020 zu sehen. Auch das KeyVisual der Kampagne wird in den Auftritt eingebaut. 

Mit Besuchern in das Gespräch kommen will der Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2020 und des Lean & Green Management Awards 2022 auch zum Thema Nachhaltigkeit. Aktuell ist fischer dem Netzwerk Klimaschutz-Unternehmen e.V. beigetreten, um den Austausch mit Unternehmen weiter zu intensivieren, die ebenfalls eine Vorreiterrolle bei Klimaschutz und Energieeffizienz einnehmen. Mit einer sechs Meter hohen, mit Moosen bepflanzten Green-Wall setzt fischer auf der Messe BAU ein Statement.  

Hier finden Sie die Presseinformation zum Download.

Bild 1:


Frühlingserwachen der Baubranche: fischer ist auf der BAU vor Ort. Die Weltleitmesse bringt im April wieder Aussteller und Gäste der Baubranche aus aller Welt in München zusammen, um Trends zu setzen und kennenzulernen.


Bild: fischer
Bild 2:


Bindungen festigen und Innovationen verankern: fischer ist als Aussteller auf der BAU wieder mittendrin. Die Experten am Messestand freuen sich darauf, Besucher über die fischer Befestigungsinnovationen zu informieren und direktes Feedback auf die Neuheiten in Gesprächen vor Ort einzuholen.


Bild: fischer

Bild 3:

Halt machen beim Befestigungsspezialisten: Am fischer Messestand ist Ausprobieren nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. In einem eigenen fischer Akademie Bereich können die Besucher Produkte selbst testen.

Bild: fischer

Bild 4:


Bühne frei für eine Weltneuheit: Der fischer BauBot übernimmt die Bohrlocherstellung und Installation der fischer Befestigungslösungen an Decken, an Wänden und in Böden.


Bild: fischer

Katharina Siegel-Rieck

Pressereferentin
fischer Befestigungssysteme, fischer Electronic Solutions

sc93-delivery-2