Wein und Strom: Solarenergie bringt reiche Ernte

fischer Befestigungslösung sichert Photovoltaikanlage des Weinguts Cesari, Verona

Bei dem Neubau des norditalienischen Weinguts Cantina Gerardo Cesari in Fumane (Verona) galt es, die Photovoltaikanlage auf dem Flachdach mit geringer Tragfähigkeit zu befestigen. Eingesetzt wurde dafür das fischer Befestigungssystem Solar-Wind II aus dem Sortiment Solar-Fix, das aktuell in Italien, Spanien und weiteren ausgewählten Märkten verfügbar ist.
Das kleine, aber feine Weinbaugebiet Valpolicella östlich des Garda-Sees in der Provinz Verona ist bekannt für seine leichten Weine wie auch für den tiefroten, schweren Amarone Cesari, der zu den italienischen Spitzenweinen gehört. Eines der hier beheimateten Weingüter ist die Cantina Gerardo Cesari in Fumane. Das Unternehmen wurde 1936 gegründet und keltert seit 1948 Weine aus dem Valpolicella-Gebiet. Der anhaltende Erfolg des Weinguts führte zu einer Erweiterung durch eine neue Weinkellerei in Fumane, die Anfang 2021 eingeweiht wurde. Dort erfolgt die vier- bis fünfmonatige Trocknung der Beeren, die Kelterung, die Gärung und die erste Veredelung der Weine.

Der neue Weinkeller sollte sich harmonisch in die Landschaft einfügen, die von Weinbergen, Olivenhainen, Pinienwäldern und Obstgärten geprägt ist. Da sich die Cantina Cesari den Grundsätzen der Traditionspflege und Nachhaltigkeit verpflichtet fühlt, sahen die 2017 beginnenden Planungen von Anfang an die Montage einer Photovoltaikanlage zur Produktion von Solarstrom auf dem begrünten Flachdach des Neubaus vor.

Mit der Planung und Ausführung der PV-Anlage beauftragten die Verantwortlichen den erfahrenen, in der Provinz Verona ansässigen Installationsbetrieb Andrea Impianti. Inhaber Andrea Tezza plante die Solaranlage unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie Standort, Windeinwirkung und Häufigkeit kritischer Wetterphänomene wie Hagel, um für den Betreiber eine dauerhafte Leistungsfähigkeit der Anlage sicherzustellen und die Wartungskosten überschaubar zu halten. Für die Installation der PV-Anlage entschied sich der Fachbetrieb für das System Solar-Wind II aus dem Solar-Fix-Sortiment von fischer. Neben der technischen Qualität der Befestigungslösung war für Andrea Tezza die technische Beratung und die Betreuung vor Ort durch Vittorio Roby aus der Abteilung Sales Engineering bei fischer Italia ausschlaggebend. 

Als sehr anspruchsvoll erwiesen sich beim Projekt Cantina Cesari die spezifischen Anforderungen an die Befestigungslösung, zum Beispiel Befestigung ohne Bohrungen, möglichst wenig Sichtbarkeit und geringe Auflast auf dem Gebäudedach. „Angesichts dieser Herausforderungen kam das fischer Aluminium-Befestigungssystem Solar-Wind II mit 10° Neigung zum Einsatz, das eine Montage auf Flachdächern ermöglicht und die Effekte der Luftströmungen nutzt“, erklärt fischer Experte Vittorio Roby. „Aufgrund der Bauweise rollt der Wind über die Anlage und erhöht dadurch selbst bei starkem Wind den Halt auf dem Untergrund.“ Die für die Ballastierung erforderlichen Gewichte, zum Beispiel Steinplatten, sind relativ leicht. „Das verringert die Gefahr zufälliger Beschädigungen der Dachpappe, zudem erfolgt die Erdung nicht für jede Modulreihe einzeln, sondern für ganze Teilanlagen und schließlich werden die Stringkabel unter den Photovoltaikmodulen hängend montiert“, sagt Roby. Solar-Wind II ist somit das intelligente, auf maximale Gewichtsreduzierung optimierte Flachdach-Montagesystem mit Ballastierung. Es besteht aus wenigen Aluminium-Winkeln und -schienen sowie den passenden rostfreien Edelstahlschrauben und Zubehörteilen. Die schnelle Montage erfordert nur das Ausrichten der ersten Reihe und den Einsatz weniger Gewichte auf dem Dach. Dadurch eignet es sich ideal für empfindliche Dachabdeckungen mit eingeschränkter Belastbarkeit. 

„Das Projekt wurde in zwei Schritten umgesetzt“, berichtet Andrea Tezza. „Gleich zu Beginn haben wir eine 50-kWp-Anlage errichtet und im Jahr 2020 eine zweite Anlage derselben Größe, sodass wir heute über eine Gesamtkapazität von 100 kWp verfügen. Insgesamt haben wir 346 Sonnenkollektoren mit einer Gesamtfläche von 650 Quadratmetern montiert.“ Die Energieproduktion beträgt rund 110 Megawattstunden pro Jahr, die Stromkosteneinsparung beziffert der Experte auf rund 20.000 Euro netto. „Die fortwährende Suche nach innovativen Lösungen und Werkstoffen hat uns zu fischer geführt“, betont Tezza. „Dank der Unterstützung bei Technik und Planung konnten wir Zeit, Kosten und Montagefreundlichkeit bestens optimieren und ein hervorragendes Ergebnis erzielen.“ 


Mit dem Sortiment Solar-Fix agiert die fischer Landesgesellschaft fischer Italia sehr erfolgreich am Markt. Sie hat sich dank der Expertise im Bereich Solaranlagen eine besondere Stellung erarbeitet. „fischer Italia ist innerhalb der Unternehmensgruppe das Kompetenzzentrum für die Entwicklung des Sortiments an Befestigungen für Photovoltaik- und Solarthermieanlagen“, sagt Riccardo Frizzarin, Produktmanager für das Solar-Fix-Programm. „Der immer stärkere Fokus auf erneuerbare und saubere Energien hat dazu geführt, dass das Solar-Fix-Sortiment auf mehr als 150 Artikel angewachsen ist, die alle Einsatzzwecke abdecken, von kleinen Solardächern im Privatbereich bis hin zu großen gewerblichen Anlagen“, betont Frizzarin. Ein hoher Innovationsgrad und hochwertige Materialien, wie spezielle Aluminiumlegierungen und Edelstahl, sorgten dafür, dass bei optimalem Gewicht höchste mechanische Festigkeit erreicht werde. Frizzarin verweist darauf, dass die Komponenten von Solar-Fix das TÜV-Qualitätszertifikat tragen, was den streng kontrollierten Produktionsprozessen, der Verwendung hochwertiger Rohstoffe und den strengen Kontrollen am Endprodukt zu verdanken sei. 

Angesichts steigender Energiepreise und des Gebots nachhaltigen Wirtschaftens freuen sich die Inhaber der Cantina Cesari über die hohe Leistung der PV-Anlagen auf dem Dach der neuen Kellerei. Der ökologisch produzierte Solarstrom versorgt unter anderem die ausgeklügelte Anlage zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit und Belüftung mit Energie, um die stets richtige Lagerung und Verarbeitung der kostbaren Trauben zu gewährleisten. 
 

Hier finden Sie die Presseinformation zum Download.

Bild 1:

Tradition und Innovation: Das italienische Weingut Cantina Gerado Cesari blickt auf eine lange Geschichte zurück und geht mit der Zeit. Zur regenerativen Energiegewinnung wurde die neue Kellerei in Fumane (Valpolicella-Gebiet) mit einer modernen Solaranlage auf dem Flachdach ausgestattet.

Bild: fischer 



Bild 2:

Tradition und Innovation: Das italienische Weingut Cantina Gerado Cesari blickt auf eine lange Geschichte zurück und geht mit der Zeit. Zur regenerativen Energiegewinnung wurde die neue Kellerei in Fumane (Valpolicella-Gebiet) mit einer modernen Solaranlage auf dem Flachdach ausgestattet.

Bild: fischer 



Bild 3:

Beim Erweiterungsbau der Cantina Cesari in Fumane, im Herzen des Valpolicella-Gebiets erhöht die alternative Strom- und Wärmeerzeugung aus Sonnenenergie die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im Gebäudebetrieb.

Bild: fischer



Bild 4:

Beim Erweiterungsbau der Cantina Cesari in Fumane, im Herzen des Valpolicella-Gebiets erhöht die alternative Strom- und Wärmeerzeugung aus Sonnenenergie die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im Gebäudebetrieb.

Bild: fischer




Bild 5:

Aufgrund von sorgfältiger Planung und Montage gewährleistet die Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des neuen Gebäudes der Cantina Cesari Funktionsfähigkeit und Leistung für viele Jahre. Das fischer Befestigungssystem Solar-Wind II sorgt dabei für sicheren Halt der Anlage.

Bild: fischer



Bild 6:

Aufgrund von sorgfältiger Planung und Montage gewährleistet die Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des neuen Gebäudes der Cantina Cesari Funktionsfähigkeit und Leistung für viele Jahre. Das fischer Befestigungssystem Solar-Wind II sorgt dabei für sicheren Halt der Anlage.

Bild: fischer



Bild 7:

Die Montage der Solarmodule erfolgte beim Erweiterungsbau der Cantina Cesari auf einem Flachdach mit geringer Tragfähigkeit. Das fischer System Solar-Wind II erlaubte die reduzierte Neigung der Module (10° und 15°) und Abdeckungen, wodurch sich die Einwirkung der Windkraft auf die Anlage reduziert.

Bild: fischer



Bild 8:

Andrea Tezza, Inhaber von Andrea Impianti in Roverè Veronese, und Vittorio Roby, Sales Engineering bei fischer Italia.

Bild: fischer



Katharina Siegel-Rieck

Pressereferentin
fischer Befestigungssysteme, fischer Electronic Solutions

sc93-delivery-1