Wasserkraftwerk der Vereinigten Wertach-Elektrizitätswerke Biessenhofen

  • Objekttyp : Sonderbauten
  • Standort : Deutschland
  • verwendete Produkte : Epoxidharzmörtel FIS EM Plus
  • Baujahr : 2018

Um der Herausforderung einer Unterwassermontage gewappnet zu sein, ist die Auswahl der Produkte essentiell und muss gut durchdacht werden.
Der leistungsstarke Injektionsmörtel fischer Epoxidharzmörtel FIS EM Plus eignet sich für Bewehrungsanschlüsse und gerissenen Beton, verfügt über eine Zulassung für wassergefüllte Bohrlöcher nach Dübeltheorie und bietet hohe Lastwerte. Auch die Systemtemperatur bis 5° C bietet sich für die Unterwassermontage an.

Eingesetzt wurde der fischer FIS EM Plus beispielsweise bei der Sanierung des Wasserkraftwerks der Vereinigten Wertach-Elektrizitätswerke (VWEW-energie) in Biessenhofen im Allgäu. Um die 1962 in Betrieb genommene Anlage instand zu setzen, wurde eine Stahlbetonwand unter Wasser errichtet. Die Vorrichtung wurde im Anschluss zur bisherigen Staumauer gesetzt, die unter Hochwasser versagte. Im Zusammenspiel mit einem Nadelverschluss trennt sie den Fluss Wertach von den Arbeitsbereichen ab. Hierzu befestigten Bautaucher Betonstahl B 500B mit dem fischer FIS EM 1500 S in Kombination mit Verbindungsmuffen an einer bestehenden Betonplatte. Auf diese Weise wurde die Stahlbetonwand unter Wasser erfolgreich hochgezogen – und die Instandsetzung und der Funktionserhalt der 60-er-Jahre-Anlage ermöglicht.

fe80::1462:2e2c:f52e:7ce6%8