Prof. Klaus Fischer spendet 5.000 Euro an DRK-Ortsverein Waldachtal

Würdigung für Einsatz bei Corona-Tests in Lützenhardt

Seit Anfang März testet der DRK Ortsverein Waldachtal im Dauereinsatz in der Kurapotheke in Lützenhardt. Dieses besondere ehrenamtliche Engagement für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde würdigt der Inhaber der Unternehmensgruppe fischer mit seiner Spende an den Vorsitzenden, Heinz Hornberger.

„Dieser Einsatz gegen die weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie in unserer Gemeinde und damit für unser Gemeinwohl ist außergewöhnlich“, sagte Prof. Klaus Fischer bei der Spendenübergabe am Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer. Die Summe von 5.000 Euro übergab er an den Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins, Heinz Hornberger, sowie an Bereitschaftsleiter Thomas Schwarz. 

Prof. Fischer hob außerdem das besondere Engagement der ehrenamtlichen Helfer hervor. „Heutzutage hat es gerade das Ehrenamt besonders schwer, Freiwillige sowie Nachwuchs für die vielen Tätigkeiten zu finden. Umso mehr ist es zu würdigen, dass der DRK-Ortsverein Waldachtal gerade auch jetzt, mitten in der Corona-Krise, die uns alle betrifft, mit seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helfern aktiv ist.“ 

Heinz Hornberger bedankte sich für die Spende und sagte: „Diese großzügige Unterstützung durch Prof. Klaus Fischer können wir in unserem Ortsverein sehr gut für unsere vielen Aktivitäten, gerade auch in der aktuellen Situation, sehr gut gebrauchen.“ 

Zusammen mit der Kurapotheke Waldachtal hat das DRK in einem Nebenraum der Apotheke in Lützenhardt ein Testzentrum eingerichtet. Seit dem 8. März werden dort kostenlose Schnelltests durchgeführt.

 

Hier finden Sie die Presseinformation zum Download.

DRK-Ortsvereinsvorsitzender Heinz Hornberger (rechts) und Bereitschaftsleiter Thomas Schwarz (Mitte) nehmen den Spendenscheck von Prof. Klaus Fischer am Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer in Tumlingen entgegen.

Bild: fischer

Wolfgang Pott

Leiter Unternehmenskommunikation

fe80::421:16ac:f52e:7cbf%4