Unternehmensgruppe fischer

Waldachtal, 16.02.2018
Der anerkannte Wissenschaftler Prof. Benjamin Kromoser erforscht seit 1. Februar 2018 mit Unterstützung von fischer „Biobasiertes Konstruieren“ an der Universität für Bodenkultur Wien. Damit engagiert sich fischer jetzt für zwei parallel laufende Forschungsvorhaben, die weltweit einzigartig sind. Denn schon seit 1. Januar 2017 fördert die Unternehmensgruppe die Stiftungsprofessur „Innovative Verstärkungsmethoden mit Befestigungen“ an der Universität Stuttgart.
Waldachtal, 16.02.2018
Drei wertvolle Auszeichnungen hat die Unternehmensgruppe fischer innerhalb kürzester Zeit erhalten: Die jüngste Verbraucherumfrage von Focus Money weist fischer als „Beliebteste Familienunternehmen“ aus. Zuvor wurde das Unternehmen vom Magazin WirtschaftsWoche zum „Weltmarktführer-Champions 2018“ im Segment „Dübel und Befestigungssysteme“ gekürt. Das Focus Magazin bescheinigte fischer darüber hinaus, „TOP Nationaler Arbeitgeber 2018“ zu sein.
Waldachtal, 29.01.2018
Dirk Schallock, bisheriger Vorsitzender der Geschäftsführung, verlässt die Unternehmensgruppe fischer. Er hat darum gebeten, ihn von seinem Vertrag freizustellen. Diesem Wunsch ist die Unternehmensgruppe fischer nachgekommen. Prof. Klaus Fischer bedauert die Entscheidung von Herrn Dirk Schallock.
Waldachtal, 24.01.2018
Seit 2013 unterstützt die Unternehmensgruppe fischer die Initiative „DrachenEi“ und damit auch Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien in der Region. Am Montag, 22. Januar 2018 übergaben fischer Auszubildende einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an Gudrun Hörmann, Projektleitung Kinderförderfonds „DrachenEi“, und Kuratoriumsmitglied Michael Zerhusen. Einen weiteren Scheck in Höhe von 3.500 Euro erhielten die Vertreter der gemeinnützigen Organisation vom Betriebsrat des Unternehmens.
Waldachtal, 19.01.2018
Der niederländische Generalkonsul Peter Vermej und der niederländische Honorarkonsul Willem G. van Agtmael besuchten den Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer in Tumlingen. Neben einem intensiven Austausch mit Firmeninhaber Prof. Klaus Fischer stand auch eine Besichtigung des Produktionswerks auf dem Programm.