Mit fischertechnik digitale Projekte simulieren

fischertechnik auf dem Digital Demo Day

Auf dem Digital Demo Day am 7. Februar demonstriert fischertechnik mit seinen Fabriksimulationsanlagen, wie Digitalisierung funktioniert. Zwischen Workshops und Startup-Pitches präsentiert das Unternehmen in Düsseldorf eine Lösung, die große Digitalisierungsprojekte der Zukunft vorab im Kleinen abbildet.

Die kleine Produktionsanlage wird fertig aufgebaut angeliefert. Sie enthält verschiedene Fertigungsschritte und ein Hochregallager. Die Fabrik in Miniaturformat besteht aus den klassischen, stabilen fischertechnik Bausteinen, die viele noch aus ihrer Kindheit kennen. Und so wird daraus die Fabrik 4.0: Der Durchlauf der einzelnen Werkstücke durch die verschiedenen Fertigungsprozesse wird über Sensoren ausgelesen. So besteht die Möglichkeit, sämtliche Produktionsschritte zu überwachen. Gesteuert wird das Ganze über eine Cloud. Instandhaltungsmaßnahmen können über eine große Distanz hinweg ausgelesen, die Einhaltung notwendiger Sicherheitsvorkehrungen überprüft werden.

Guido Schubert, Vertriebsleiter des Bereichs Industrie bei fischertechnik, blickt zusammen mit Kai Wussow von SAP in die Zukunft und stellt die kluge Fabrik vor. Der Softwarehersteller aus Walldorf setzt die fischertechnik Fabriksimulationsanlagen seit längerer Zeit erfolgreich ein.

Hier finden Sie die Presseinformation zum Download.

Die fischertechnik Fabrikanlagen verdeutlichen Industrie 4.0 in Unternehmen.

Bild: fischer

Sandra Roth

Pressereferentin
fischertechnik, fischer automotive systems, fischer Consulting

fe80::1462:2e2c:f52e:7ce6%8