Das erste biobasierte Befestigungssortiment weltweit

Als erster Hersteller weltweit produziert fischer Dübel aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen. Das Sortiment „greenline“ umfasst aktuell sechs bislang nur in grau produzierte Dübel sowie einen Zweikomponenten-Injektionsmörtel für schwere Lasten. Besonderes Highlight: Alle „grünen“ fischer Produkte erfüllen die gleichen Leistungsmerkmale wie ihre grauen Geschwister. Der Injektionsmörtel besitzt die ETA-Zulassungen Option 7 und Mauerwerk.

Die Unternehmensgruppe fischer, Waldachtal, legt schon seit Jahrzehnten großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Prof. Klaus Fischer, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung: „Durch ein aktives Umweltmanagement tragen wir dazu bei, dass uns und unserer zukünftigen Generation eine intakte Umwelt erhalten bleibt. Dies ist so im Leitbild der Unternehmensgruppe fischer festgeschrieben. Umweltschutz ist bei uns kein Lippenbekenntnis. Umweltschutz haben wir nie als staatlich verordneten Zwang verstanden, sondern als Beitrag zu einer globalen Werterhaltung, will heißen: Wir sind uns beim Umgang mit Energie, Roh- und Hilfsstoffen der Verantwortung für die Umwelt bewusst - und das nicht erst seit gestern.“

Als konkretes Ergebnis und Folge dieser grundlegenden Strategie wurde mit dem UX GREEN 2012 der erste Kunststoffdübel der Welt mit nachwachsenden Stoffen eingeführt. Anfang 2015 war es dann soweit, dass fischer mit FIS GREEN 300 T den ersten chemischen Injektionsmörtel der Welt mit nachwachsenden Rohstoffen einführt. Damit wendet sich der Befestigungsspezialist an Verarbeiter und Bauherren, die beim Bauen und Renovieren auch beim Thema Befestigen großen Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Lastniveau und Langzeitverhalten ist gleichwertig

Befestigungen müssen stets sicher sein. Deshalb steht es für fischer außer Frage, dass auch die biobasierten Befestigungssysteme den technischen Anforderungen absolut genügen müssen. Somit verfügen die grünen Kunststoffdübel über die gleichen Leistungsmerkmale und Tragfähigkeiten wie die grauen Originale. Und sie sind natürlich genauso langlebig wie diese.

Alle „greenline“ Produkte werden zu mindestens 50% aus nachwachsenden Rohstoffen produziert. Als Basis für die Kunststoffbestandteile dient Rizinusöl, das aus dem Samen des Wunderbaums gewonnen wird. Diese stehen nicht in Konkurrenz mit Nahrungs- und Futtermitteln, auch nicht mit den entsprechenden Anbauflächen. Der regenerative Materialanteil wird jeweils durch eine unabhängige Prüfung und Zertifizierung der DIN CERTCO/TÜV Rheinland bestätigt. Alle Produkte gehören zur Klasse „BIOBASED 50-85%“.

Das Sortiment umfasst derzeit sechs bewährte Dübeltypen als grüne Alternativen: den Universaldübel UX GREEN, den Spreizdübel SX GREEN, den Gipskartondübel GK GREEN, den Nageldübel N GREEN, den Porenbetondübel GB GREEN und den Dämmstoffdübel FID GREEN. Das grüne Produktprogramm wird unter dem Namen „greenline“ in den nächsten Jahren konsequent erweitert.

Unbedenklicher Montagemörtel

Neben den grünen Kunststoffdübeln wird parallel auch ein grüner Montagemörtel mit bisher einmaligen Eigenschaften eingeführt. Chemische Injektionsmörtel sind komplexe Produkte, die aus einer Vielzahl unterschiedlicher Rohstoffe aufgebaut sind. Die meisten Rohstoffe sind seltene Spezialchemikalien, für die es bislang kein biobasiertes Äquivalent gibt. Der sonst übliche „Drop-in-Approach“, also der Austausch eines Rohstoffs durch den identischen, aber bio-basierten Rohstoff, schied für fischer bei der Herstellung des neuen „grünen“ Mörtels somit aus.

Stattdessen wurde für das neue biobasierte Produkt mit ganz neuen Rohstoffen die Rezeptur völlig neu formuliert. Hierfür stellte fischer die gesamte bisherige Rohstoffpalette auf den Prüfstand, führte breit angelegte Marktrecherchen auf Substitutionsmöglichkeiten durch und untersuchte andere oder alternative bio-basierte Rohstoffe. FIS GREEN 300 T enthält daher Bio-Komponenten, die unterschiedlichste Funktionen erfüllen: Reaktivharze, Füllstoffe, Additive, Weichmacher und thermoplastische Polymere.

Nur durch dieses radikale Neudesign wurde es möglich, einen hohen Bio-Kohlenstoffanteil von 50-85% zu erreichen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserem FIS GREEN 300 T zeigen konnten, dass auch komplexe Produkte bio-basiert und nachhaltig neu formuliert werden können.

Der Injektionsmörtel ist in der Anwendung sehr leistungsfähig, genau wie seine petrochemisch basierten „Verwandten“. Er hat darüber hinaus den Vorteil, dass er mit erneuerbaren Rohstoffen hergestellt wird und so wertvolle fossile Ressourcen geschont werden. Dies hat die DIN CERTCO als unabhängige Prüfstelle bestätigt. Der Montagemörtel GREEN eignet sich für Anforderungen bei der Befestigung hoher Lasten in Beton, Loch- und Vollbausteinen im Innen- und Außenbereich.

Der Montagemörtel GREEN verfügt über eine Umwelt-Produktdeklaration EPD (Environmental Product Declaration) des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU) und damit über eine Datengrundlage zur ökologischen Gebäudewertung. Darüber hinaus ist der Mörtel extrem emissionsarm, er ist in der besten französischen Emissionsklasse A+ „sehr emissionsarm“ für flüchtige Stoffe eingestuft (VOC-Verordnung). Außerdem ist das Produkt frei von jeglicher Gefahrstoff-Kennzeichnung.

Außerdem ist das fischer Umweltmanagementsystem zertifiziert nach DIN ISO 14001 und das Unternehmen ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und im Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU).

 

Wolfgang Pott

Leiter Unternehmenskommunikation

fe80::1462:2e2c:f52e:7ce6%8