Praktischer Montagehelfer

Neues fischer Bolzenanker-Setzgerät FA-ST II

Das neue fischer Bolzenanker-Setzgerät FA-ST II beschleunigt und vereinfacht die Montage von Bolzenankern enorm. Insbesondere bei Mehrfachbefestigungen spielt das praktische Tool seine Vorteile aus. So reduziert das FA-ST II bei der Serienmontage den Zeit- und Kraftaufwand erheblich. Dadurch lassen sich zahlreiche Anwendungen und Projekte wesentlich wirtschaftlicher zum erfolgreichen Abschluss bringen als durch das herkömmliche Einschlagen von Bolzenankern.

Bei der Serienmontage kann der Zeitaufwand pro Befestigungspunkt in Summe einen wesentlichen Kostenfaktor darstellen. Abhilfe schafft das neue Bolzenanker-Setzgerät FA-ST II des Befestigungsspezialisten fischer, das für die gängigsten Abmessungen (M10, M12, M16) oder auch als Einzelartikel angeboten wird. Das Tool beschleunigt die Montage von Bolzenankern an Wand, Boden und Decke. 

So sparen ausführende Fachbetriebe durch das fischer Setzgerät insbesondere bei der Serienmontage viel Zeit und wertvolle Kraftressourcen ein. Speziell fischer Bolzenanker, wie FAZ II, FBN II, FBZ und EXA, lassen sich durch den Einsatz des FA-ST II schneller, leichter und sicherer montieren. Das Set ist dank des modularen Aufbaus und den gängigsten Abmessungen (M10, M12, M16) universell einsetzbar. Das Setzgerät FA-ST II eignet sich für die Durchsteckmontage der Bolzenanker in Kombination mit einem handelsüblichen Bohrhammer (2 - 3 kg) mit SDS-Aufnahme. Die Anwendung ist einfach und schnell. 

Hierbei wird das Setzgerät FA-ST II in die SDS-Aufnahme am Bohrhammer gesteckt und eingerastet. Daraufhin stecken Verarbeiter den Bolzenanker in das Tool ein und schlagen diesen durch eine axiale Schlagbewegung in das Bohrloch, bis die Mutter beziehungsweise die Unterlegscheibe am Anbauteil anliegen. Dies ermöglicht den schnellen und kräfteschonenden Setzvorgang. Danach den Bohrhammer auf Drehgang stellen, um die Mutter des Bolzenankers festzuziehen. Mit einem Drehmomentschlüssel wird abschließend das definierte Drehmoment aufgebracht – und fertig. Bei der Montage werden das überstehende Gewinde des Ankers und das Anbauteil beim Einschlagen nicht beschädigt, wie es beim herkömmlichen Einschlagen mit einem Hammer passieren kann. 

Dank seines geringen Eigengewichts ermöglicht das Tool eine optimale Handhabung. Auch bei Anwendungen mit wenig Platz gewährleistet das FA-ST II eine sichere Montage. Verpackt in einer robusten Kunststoffbox ist das Setzgerät ideal für den Einsatz auf Baustellen.

Sei es bei der Befestigung  von Geländern, SHK-Installationen, Kabeltrassen-Befestigungen oder Befestigungen im Brücken- sowie im Anlagen- und Maschinenbau – das praktische FA-ST II erhöht die Effizienz bei der Serienmontage und somit die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit bei der Montage von Bolzenankern bei Projekten weltweit.

 

Hier finden Sie die Presseinformation zum Download.

Bild 1:

Mit dem neuen fischer FA-ST II Setzgerät reduziert sich der Zeit- und Kraftaufwand pro Befestigungspunkt beim Setzen von Bolzenankern. Gerade Serienmontagen lassen sich damit wesentlich einfacher, schneller und wirtschaftlicher durchführen.

Bild: fischer

Bild 2:

Dank des modularen Aufbaus und den enthaltenen gängigsten Abmessungen (M10, M12, M16) ist das fischer FA-ST II Set universell einsetzbar. Die robuste Kunststoffbox ist dabei prädestiniert für den Einsatz auf Baustellen.

Bild: fischer

Bild 3:

Dank des modularen Aufbaus und den enthaltenen gängigsten Abmessungen (M10, M12, M16) ist das fischer FA-ST II Set universell einsetzbar. Die robuste Kunststoffbox ist dabei prädestiniert für den Einsatz auf Baustellen.

Bild: fischer

Katharina Siegel-Rieck

Pressereferentin
Befestigungssysteme

fe80::305a:1acd:f52e:7cbf%5