Menschenrechte und Rechte von Arbeitnehmenden.

Leitsatz 01

Als weltweit agierendes Unternehmen mit Standorten in 38 Ländern sowie Lieferanten und Kunden auf der ganzen Welt sieht sich die Unternehmensgruppe fischer in der Pflicht, Menschenrechte und Rechte von Arbeitnehmenden aktiv zu unterstützen. 

Leitbild

Dem fischer Leitbild folgend, basieren alle unternehmerischen Aktivitäten auf den Grundwerten „innovativ, eigenverantwortlich und seriös“ und verfolgen das Ziel, Gewinn zu erwirtschaften.

Diese Grundwerte gelten als Maßstab für die tägliche Arbeit sowie die erfolgreiche Gestaltung der Zukunft des Unternehmens. Das fischer Leitbild gilt für alle Arbeitnehmenden weltweit als „Grundgesetz“ ( „Code of Conduct”) und wurde in 28 Sprachen übersetzt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf seriösem Verhalten, wie ein Auszug aus dem Leitbild zeigt: „Wir verhalten uns wertschätzend und selbstkritisch, sind glaubwürdig und zuverlässig, achten jeweilige Rechte, Normen und Kulturen und erwarten dies auch von unseren Partnern. Wir geben uns Regeln und halten diese ein.“ Damit alle neuen Mitarbeitenden das Leitbild zu einem möglichst frühen Zeitpunkt kennenlernen, erhalten sie bereits im Rahmen der Welcome Days eine Leitbild-Schulung.

Damit soll die Grundlage für die Übertragung der Unternehmenswerte in individuelles Handeln geschaffen werden. Durch eine jährliche Leitbild-Unterweisung und das Einbeziehen der Grundwerte in die Leistungsbeurteilung stellen die Führungskräfte der Unternehmensgruppe sicher, dass das Leitbild auch konsequent gelebt wird. 

Wertsch├Ątzung

Einen besonders hohen Stellenwert nimmt das Thema Wertschätzung ein, welches auch dem Firmeninhaber Prof. Klaus Fischer ein großes Anliegen ist. Bei fischer stehen die Menschen im Mittel-punkt – das belegen die hohen Investitionen in Aus- und Weiterbildungen, aber auch zahlreiche soziale Aktivitäten. Die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat ist vertrauensvoll und konstruktiv. Nach der Betriebsvereinbarung 2025 sind betriebsbedingte Kündigungen an allen deutschen Standorten der Unternehmensgruppe fischer ausgeschlossen. 

Partner

Die Unternehmensgruppe fischer nimmt ihre Verantwortung für die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in der Lieferkette ernst. Bei der Auswahl seiner Partner ist fischer gewissenhaft und führt vor Lieferbeginn Audits im Rahmen seines Lieferantenmanagements durch. Dabei geht es nicht nur um die Wirtschaftlichkeit, sondern auch um die Bewertung der potenziellen Partner unter den Gesichtspunkten Menschen, Sicherheit und Umwelt.

Externe Partner des Unternehmens verpflichten sich zur Einhaltung der Sozialstandards in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitsbedingungen und Umweltschutz. Dies bestätigen sie mit der Unterzeichnung der „Regelung zu Geschäftsmethoden“. Einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Einhaltung dieser Vorgaben leistet der Bereich Lieferantenmanagement, der von der Lieferantenauswahl, über die Auftragsvergabe bis zum Wareneingang die Einhaltung der Standards im Blick hat. Bei Verstößen gegen geltende Regeln oder Nachlässigkeiten beabsichtigt fischer in letzter Instanz, auf eine Zusammenarbeit zu verzichten, oder bestehende Lieferbeziehungen zu beenden. 

sc93-delivery-1